Die Hühner

Die Hennen haben den Winter bestens überstanden und sind alle wohlauf. Wenn sie im Frühling wieder in ihres Sommerquartier ziehen, ist das Federkleid so weiss. (Im Herbst wechseln sie den und laufen eine Zeit lang wie gerupft spazieren 😉 ) Auch ist mein Kühlschrank wieder gut mit Eiern ausgestattet. Das freut mich natürlich auch sehr. 🙂
Hennen

Werbeanzeigen

14 Kommentare zu “Die Hühner

    • Ja, liebe Ruthie, über Eier mache ich mir keine Gedanken 🙂 – danke dir!
      Lieben Gruss . sonja

    • Sicher doch, die Hennen legen auch ohne Güggel.
      Vor zwei Jahren sass ein Huhn ständig im Nest. Da habe ich nach etwa 10 Tage die Eier nicht mehr unter ihrem Federkleid gestohlen. Wir haben ihr einige Eier ( ich denke es waren 5) dazugetan und sie konnte dann brüten. 3 Bibeli sind geschlüpft, 2 Güggel und ein Huhn.

      Lieben Gruss – sonja

      • Die Hähne dürfen so lange leben wie sie friedlich sind. Danach wurden sie geschlachtet und gegessen.

      • Ja, leider mussten auch wir sie wieder in ihren -sehr grossen- Auslauf verbannen. Es war zwar schön, wenn sie sich alle um meinen Liegestuhl herum niederliessen, aber ihre Vorstellungen von der Pflege einer Rabatte und meine sind leider nicht unter einen Hut zu bringen…:)

      • *lacht* Ich verstehe dich total 😉
        Ich schaue ihnen auch so gerne zu…. sie sind sowas von beruhigend…. Naja 🙂
        Lieben Gruss und dankeschön

    • Hallo Lilofee – danke für dein erstes Kommentar hier :).
      Ich hoffe doch, dass die Hennen sich bei uns wohl fühlen…. ab und an quält mich mein Gewissen ein wenig. Wenn wir weg fahren, müssen sie drinnen bleiben und können nicht nach draussen. Obwohl drinnen haben sie auch Erde zum Baden und scharren….. und so meine ich: unsere Hennen haben es gut.
      Lieben Gruss – sonja

    • Hallo lanajacoise, dein erster Blogbeitrag, danke dafür!! 🙂
      Du hast recht. Ich mag unsere 4 Hennen sehr. Und die Eier auch! 🙂
      Nur kann man sie in einem kleinen Garten nicht wirklich freien lauf gewähren….. sie machen viel zu viel kaputt. (Letzten Herbst liefen sie eine ganze Weile frei und nun sind die Erdbeeren hinüber….. besser gesagt…. ich sehe sie gar nicht mehr – ojemine 😦 )
      Lieben Gruss – sonja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s