Archiv | Mai 2012

Geflochten


Zwiebelgewächsen sollte man die noch grünen Blätter niemals nach der Blüte wegschneiden. Die Zwiebel braucht deren Kraft und Energie zur Stärkung. Sie zieht alles wieder in sich zurück und ist so optimal für nächsten Frühling vorbereitet.
Nur sind diese Blätter mit der Zeit nicht mehr unbedingt hübsch anzuschauen. Früher habe ich sie einfach flach auf den Boden gedrückt.
Dieses Jahr habe ich sie zu Zöpfe geflochten. Mir gefällt diese witzige Idee meiner Tante zwischen den neuen Blumen. So sind die welken Blätter nicht nur schön, sondern gleich noch eine Zierde und ein Hingucker.
Zum nachmachen empfohlen 🙂

Suchspiel

Unser Kirschbaum  ist ein Himmel und eine Hölle zugleich.
Tausende wenn nicht gar millionen von Tierchen fliegen, krabbeln und stänkern an ihm rum. Seine Blätter rollen sich an den Enden schon sehr zusammen… doch der Baum ist stark genug durchzustehen. Letzes Jahr war es nicht anders…
Wieviel Arten erkennt ihr hier auf diesem kleinen Ausschnitt?

Die Chili Pflanzen


Nun haben die Chili Pflanzen ihren Sommerresort bezogen ;).

~
Bis data haben nur die Jalapeños aus Xalpa und die eingebürgerten aus meinem Garten + die Chili Piquin aus der Sierra bei Xichu überlebt.
Zwei Peperoni (Paprika ) Pflanzen. Die Jalapeños blühen bald, Knospen tragen sie alle. Auch die Piquin sind mit Knospen geschmückt. ( Sie sind nicht auf dem Bild, die Wohnen auf dem Balkon….)
Hinzugekauft von Pro Specie Rara ein *gelber Elefantenrüssel* 😀 Diese Sorte kenne ich überhaupt nicht, ich bin gespannt…
Im grossen Topf gedeihen 3 Salatgurken.
Erst gestern ausgesät habe ich Epazote. Den hatte ich total verschwitzt – hoffentlich mag er noch aufholen.